Studienfahrt in die Bretagne

Am Dienstag geht es wieder los. Ich fahre mit ein paar Kommilitonen wieder zwei Wochen in die Bretagne. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere an die letzte Reise nach Frankreich, die ja leider nicht wie geplant verlaufen ist. Hier der Bericht von vor zwei Jahren: Von einer Fototour mit Verletzten. Ein paar weitere Ergebnisse gab es außerdem hier: Bretagne – Noch fünf.

Hoffen wir, dass dieses Mal alles gut geht, wir eine Menge Spaß haben und tolle Fotos mit bringen. Und jetzt das unvermeidliche „What’s in my bag“-Foto!

brittanygearopt

Zwischendurch gibt’s hier bestimmt ein paar Updates. Und, falls das versprochene WLAN nicht existiert: Bis in zwei Wochen!

Polaroid Pogo

1

Wisst ihr, warum der Polaroid Pogo eigentlich Spaß macht? Weil man mit dem kleinen Ding ohne viel einzustellen und für sehr wenig Geld kleine Erinnerungen in 7,6x5cm drucken kann. Soweit, so gut.
Wisst ihr, warum ich in den paar Tagen, in denen ich den Pogo bis jetzt genutzt habe, einen regelrechten Hass auf das kleine Ding entwickelt habe? Deswegen:

2

Ihr möchtet wissen, wieviele der Fotos solche Streifen aufweisen? Jedes zweite. Auch nachdem ich, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, ein Zinkpapier falschrum habe durchlaufen lassen. Achja, das erste Foto ist nicht etwa blau getönt, nein, es ist eigentlich schwarz/weiss.

Fazit: Ich weiß nicht, ob sich die 130€-Version von Polaroids Zink-Drucker lohnt. Die 35€ für den kleinen Pogo lohnen sich jedenfalls nicht.